Analytics legal einsetzen

So setzen Sie Google Analytics legal ein

So setzen Sie Google Analytics legal ein

Datenschützer überprüfen ab sofort Unternehmens-Websites.
Lange wurde diskutiert und gestritten, nun wird gehandelt.
Datenschützer haben sich mit Google auf ein Verfahren geeinigt, den kostenlosen Statistikdienst Analytics legal einzusetzen.

Hierzu sind jedoch vom Website-Betreiber einige Vorkehrungen zu treffen:

  • Anonymisierung der IP-Adressen
  • Widerspruchsrecht den Besuchern anbieten
  • angepasster Datenschutzhinweis
  • Löschung von Altdaten (Daten bestehender Google Analytics Profile)
  • Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung mit Google abschließen (§ 11 BDSG – Vertrag)

Ist auf meiner Website alles korrekt?

Wenn Sie sich unsicher sind, ob mit Ihrer Website alles korrekt umgesetzt wurde, melden Sie sich bei mir.

Ich prüfe Ihre Website und helfe Ihnen dabei, Analytics legal nach den aktuellen Vorgaben der Datenschützer umzusetzen.


Was müssen Sie als mein Kunde tun?

Bis auf wenige Ausnahmen, sind fast alle Punkte umgesetzt.

Es hat in der Vergangenheit unterschiedliche Infos darüber gegeben, ob der Vertrag mit Google abgeschlossen werden muss. Er muss!

Ich empfehle dringend, diesen Vertrag mit Google abzuschließen, um hohe Bußgelder zu vermeiden.
Ansonsten kann ich nur zur Abschaltung des Dienstes raten.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, was bei Ihrer Website noch zu tun ist, rufen Sie mich einfach an.

Zur Löschung der Altdaten kommen wir nicht darum herum, das bestehende Profil zu löschen und ein neues anzulegen, um dann einen neuen Tracking-Code in die Website einzufügen.

Nur auf Basis des Vertrages und neuer Daten sind Sie auf der legalen (sicheren) Seite.


Meine Meinung:

Google Analytics bietet sehr gute Daten über das Benutzerverhalten auf Ihrer Website, die für Optimierungsmaßnahmen im Grunde unerlässlich sind. Zudem ist der Dienst kostenlos.
Nutzen Sie weiterhin diesen Dienst, jedoch ausschließlich legal, wie von den Datenschützern gefordert.

Die Umsetzung ist nur mit wenig Aufwand verbunden.

Für alle gilt aber: sofern Sie noch keinen Vertrag mit Google abgeschlossen haben, tun Sie es bitte jetzt!

Informationen zum aktuellen Stand des Themas erhalten Sie hier.